Zwickau Hauptmarkt

Das Bild des Zwickauer Hauptmarktes ist fertig. Der Auftraggeber hat es begutachtet und angenommen. Morgen wird es signiert und bald hängt es an der Wand eines Wohnzimmers zur Freude der Betrachter.

Zwickau Markt
Zwickau Markt
30 x 60 Öl auf Leinwand

Sonniger Weg an der Orlaquelle

Heute war nach langer Zeit wieder einmal ein schöner Tag und der Frühling klopfte energisch an die Tür. Die besten Voraussetzungen also, gewappnet mit Bleistift B4 und Skizzenblock, eine kleine Fahrradtour zur Orlaquelle zu unternehmen.

Sonniger Weg
Sonniger Weg
Bleistift B4/Skizzenblock A5

Bäume im Vorfrühling

Die Zeit vor der Wiederbelaubung. Die sich entwickelnden Knospen lassen die Bäume schon gelbgrün schimmern. Dennoch ist das Gerüst aus Stamm und Ästen deutlich zu sehen.

Bäume im Vorfrühling
Bäume im Vorfrühling

Abendstimmung im Hügelland

Die Untermalung des Zwickauer Marktes trocknet noch ein bisschen vor sich hin. Eine gute Gelegenheit für ein Aquarell zwischendurch.

Abendstimmung im Hügelland
Abendstimmung im Hügelland
Aquarell 24 x 32

Zwickau Hauptmarkt – Aufbau einer Malerei

Mit dem Ölfarbensystem kann man auf vielen verschiedenen Wegen seine Gestaltungsabsichten umsetzen. Eine Vorgehensweise möchte ich beschreiben. Aktuell arbeite ich an einem Bild, auf dem der Auftraggeber das Zwickauer Gewandhaus und das Rathaus, welche sich auf dem Zwickauer Hauptmarkt befinden, dargestellt haben möchte. Dafür versorgte er mich mit selbst geschossenen Fotos und erklärt mir an Hand dieser, wie er sich das fertige Bild ungefähr vorstellt. Im Grunde sagte er mir nur, welche Gebäude auf das Gemälde sollen, in allen anderen Dingen habe ich freie Hand. Soweit so gut, doch wie gehe ich diese Aufgabe an?
Um mich in das Motiv einzuarbeiten, fertigte ich eine Studie des Gewandhauses in Öl an. Die kann man hier im Blog sehen. Dann ermittelte ich mit Hilfe von kleinen Skizzen die Motivausdehnungen, es ergab sich ein Verhältnis Höhe zu Breite von 8:15.

Motiv Umrechnungen
Motiv Umrechnungen

Das Motiv soll aber nicht formatfüllend eingesetzt werden. Rechts und links verleihen Anschnitte der Nachbargebäude dem Motiv Stabilität, außerdem soll nach unten hin Platz sein, um auf die Marktsituation hinzuweisen. Auf Grund dieser Randbedingungen und der Motivausdehnung wählte ich ein Format Höhe zu Breite von 30cm : 60cm. Der Auftraggeber wollte das Bild ursprünglich kleiner, ich konnte ihn jedoch von diesem Format überzeugen.
Zur Anwendung kommt ein normaler mit Leinwand bespannter Studio-Keilrahmen der Firma Gerstäcker. Den Keilrahmen versah ich mit einer Grundierung stark verdünnter Umbra natur, um das Weiß zu brechen. Man kann auch Imprimitur dazu sagen.

Entwurf
Entwurf


Auf einem großen Bogen Zeichenkarton fertigte ich mit englischer Zeichenkohle einen Entwurf im Maßstab 1:1 an. Die Konturen des Motivs durchlöcherte ich mit einer Nadel. Diese Perforation auf der Rückseite der Zeichnung, zog ich mit Zeichenkohle nach. Dann legte ich den Entwurf auf die Leinwand und drückte die Kontur, wieder mit Zeichenkohle, durch.

Durchzeichnung
Durchzeichnung – Rückseite des Entwurfs mit Perforation

So hatte ich das Motiv in ganz groben Zügen auf meiner Leinwand platziert. Alle Maße des Motivs rechnete ich auf die Ausdehnung auf der Leinwand um. Siehe auch oben das Bild mit der Skizze zur Motivausdehnung.

Beginn der Unterzeichnung
Beginn der Unterzeichnung

An Hand dieser Notizen und Anhaltspunkte fertigte ich die Unterzeichnung mit relativ großem Detaillierungsgrad mit Rötel an. Dann wurde die Unterzeichnung mit Universalfixativ leicht fixiert.

Unterzeichnung mit Rötel
Unterzeichnung mit Rötel


Für die Untermalung habe ich mir ein mageres Malmittel hergestellt. Es besteht aus 20% Leinöl, 60% selbstangesetzten Dammarfirnis im Verhältnis 1:7 und 20% doppelt rektifiziertes Terpentinöl. Als Farben für die Untermalung kommen Zinkweiß, lichter Ocker und Umbra gebrannt von Lukas, und Englischrot und Ultramarinblau von Dayler Rowney auf die Palette.

Palette der Untermalung
Palette der Untermalung

Zunächst wurde ein Pinsel der Firma da Vinci eingesetzt, ein Black Sable flach der Größe 4. Für die Untermalung, selbst für Übermalungen, ist die Qualität dieser Farben völlig ausreichend.

Beginn der Untermalung
Beginn der Untermalung

Besonders gerne arbeite ich mit den Lukas Farben Sorte 1862, weil die ziemlich schnell trocknen.
Dann, zum Anlegen der größeren Flächen, gesellte sich ein Borstpinsel Größe 12 hinzu.

Fortgeschrittene Untermalung
Fortgeschrittene Untermalung

Mischtechnik

Wenn der Begriff Mischtechnik fällt, muss nicht immer und unbedingt Max Doerners verharzter Mythos gemeint sein. Über den Mythos und dass die alten Meister ohne Harze auskamen, kann man hier lesen → Mythos. Die Untersuchungen des Genter Altars und innerhalb des Rembrandt Research Projektes haben das bestätigt.
Bei Wikipedia steht immer noch geschrieben, dass die Mischtechnik eine Maltechnik der Ölmalerei sei und das die Alten ihre Farbwirkungen mit Harzen erzielten. Besser gefällt mir persönlich die Definition, die man hier lesen kann → kunst-malerei-info.
Dort steht, Die verschiedenen Zeichenmaterialien kann man ebenso untereinander wie mit Malfarben kombinieren. Diese Kombination der verschiedenen Techniken bezeichnet man als Mischtechnik.
Das Bauernhaus ist in einer solchen Mischtechnik gemalt worden. Über eine Aufzeichnung mit blauem Aquarellstift wurde das Bild mit Aquarellfarbe fertig gemalt. Das Ergebnis hatte mir nicht gefallen, deshalb wollte ich das Bild eigentlich verwerfen und zur Übung mit Ölpastellen korrigieren. Diese Überarbeitung hatte mir dann so gefallen, dass ich das Bild nun doch als brauchbar ansah. Mit Gouache habe ich letztlich noch eine ruhende Kuh auf die Wiese gesetzt.
Die Mischtechnik hier ist also Gouache und Ölpastell über Aquarell.

Bauernhaus
Bauernhaus
24 x 32 MixedMedia auf Papier

Neues Design

Heute habe ich der Seite ein neues Aussehen verpasst. Ich freue mich über Feedback und hoffe, dass es meinen Lesern gefällt.