Am See

Draußen weht ein böiger Wind. Ich krame in der Mappe mit den alten Fotos. Urlaubsfotos von früher, vom Haff oder vom Achterwasser.
Die Stimmung an größeren Gewässern ist immer etwas Anderes als hier auf dem Land. Frischer Wind, weite Blicke, Schilf, Boote und ihr Zubehör, man kann sich nicht sattsehen, als Landratte. Ob das die Bewohner der Küsten- und Seeregionen auch so empfinden? Ich weiß es nicht. Vielleicht sind für sie Berge und Täler die kleinen Sensationen im Urlaub.
Heute ist mir einmal nicht nach Erkundungsgang. Ich nehme mir eines der Fotos als Anregung und erfinde eine Landschaft mit einem Zugang zu einem See. Ein Boot liegt am Strand, gesichert durch eine Leine. Schuppen und eine knorrige Weide kommen noch hinzu, ein bisschen Zaun und fertig. Zugegeben, die Weide sieht etwas exotisch aus.

Am See
Am See 24×32 Bleistift auf Papier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.