An den Feldern

An den Feldern 30×40 Öl/LW

Die Felder sind schon lange gelb und stoppelig. Hinter der Stadt richtet sich der Herbst ein. Doch es geht noch der eine oder andere Tag vorüber, der vom warmen Sonnenlicht durchflutet, Nachklang, Erinnerung des letzten Sommers sein will.

2 Gedanken zu „An den Feldern

  1. Matthias Schneider-Dominco

    Der Vordergrund hat eine schöne luftige Räumlichkeit. Wann ist das Bild entstanden? Heute?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.