Gedanken im Herbst 22

[Bild: Der Pfeil 17 x 12 Tusche auf Japanpapier]

Der Soldat
Wagen mußt du und flüchtig erbeuten,
Hinter uns schon durch die Nacht hör‘ ich’s schreiten,
Schwing auf mein Roß dich nur schnell
Und küß noch im Flug mich, wildschönes Kind,
Geschwind,
Denn der Tod ist ein rascher Gesell.

Freiherr von Eichendorf

Der Herbst bringt nicht nur seine Farben und den Duft der rauchenden Laubfeuer, er bringt dieses Jahr auch den Krieg immer näher an die deutschen Wälder. Die Energieversorgung für das Land wurde gekappt. Die Kälte des Winters wird wieder erlebbar werden, so wie vor 77 Jahren in der Nachkriegszeit. Zu den Anschlägen auf die deutsche Infrastruktur zur Energieversorgung gibt sich die Regierung ahnungslos und verbreitet beredtes Schweigen. Die Menschen werden um ihre Lebensleistungen und um ihre Zukunft betrogen. Hoffnung und Vorstellungen von der kommenden Zeit verschwimmen in den Nebeln dieses deutschen Herbstes.

Herbst 32 x 24 Aquarell
Herbst 24 x 32 Aquarell
Junge Frau nach Bammes 32 x 24 Aquarell