Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Gegend im Elbsandsteingebirge

Aquarell über Bleistift, 24 x30
Die Sächsische und die Böhmische Schweiz bieten eine Fülle an Motiven. Ist doch nicht zuletzt der große Landschafter Caspar David Friedrich hier gewandert. Aber nicht nur er, viele andere auch, wie vor ihm Adrian Zingg und Anton Graff. Sie fühlten sich beim Anblick der Tafelberge an die Formationen des Schweizer Jura erinnert und gaben der Gegend den Namen Sächsische Schweiz. Der sogenannte Malerweg erinnert an diese Künstlerwanderungen.

Gegend im Elbsandsteingebirge
Gegend im Elbsandsteingebirge

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.