Im Wald

Es ist unglaublich, was man im Wald erleben kann, hat man nur ein ruhiges Plätzchen gefunden und ist kein störender Publikumsverkehr in Hör- und Sehweite. Nicht nur, dass sich durch die sich ständig ändernde Beleuchtung mannigfaltige Motive vor dem dunkelgrünen Hintergrund abheben, nein, plötzlich erscheinen Gestalten und Wesen, die wir heutzutage weitestgehend nur in Sagen und Märchen verorten. Vielleicht war es aber auch nur eine Fiberphantasie, der sommerlichen Hitze und des Dunstes, der aus den Gräsern und Kräutern ringsum aufstieg, geschuldet, als ich wähnte, einen Gnom zu sehen, der just in dem Moment aus dem Unterholz lugte, als ich den Augenblick mit einem Kaffee aus meinem mitgebrachten Biedermeiergeschirr feiern wollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.