Schönes Wetter irgendwo

Die Moderatorin im Radio heute Vormittag lobte diesen schönen Herbsttag, an dem immer wieder die Sonne durch die Wolken blitzen würde. Komisch, hier war kein Sonnenstrahl zu sehen. Den ganzen Tag lang nicht. So schlimm ist das für das Pleinair Malen durchaus nicht. Man braucht sich nicht von den sich ständig ändernden Lichtwechseln stören lassen. Allerdings fehlen natürlich die Schlagschatten, mit deren Hilfe sich der eine oder andere Effekt generieren lässt. Doch das Bild soll ja sowieso nicht durch Effekte befeuert werden. Effekte wenn, dann nur sparsam verwenden. Am besten vermeiden.

Gegend bei Alsmannsdorf Gouache 24×32
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Journal