Nistkasten

Der Blick aus dem kleinen Fenster neben dem Homeofficeschreibtisch fällt auf einen Nistkasten der vor vielen Jahren an eine Esche, einen Grenzbaum zwischen den großen Gärten oder doch besser Grundstücken der Nachbarn, genagelt worden war und mit dem Baum zusammen in die Höhe gewachsen ist.
Nach der flüchtigen Niederschrift des Gesehenen im Skizzenbuch folgt eine erste bildnerische Verdichtung als Gouache im Format 32×24.

Skizzenbuch Nistkasten Kreide-a5
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Journal
Carl Weltwitz