Landschaften aus dem Gedächtnis

Hurra, ich kann Voraussagen machen, die zu 100% eintreffen. Manchmal jedenfalls. Gestern schrieb ich noch hier im Blog, dass die Digitalisierung bald ihren Siegeszug auf die Bildende Kunst ausdehnen wird. Heute hörte ich mit ungläubigem Staunen im Radio, bei Christie’s wird das erste Gemälde, welches von Computeralgorithmen geschaffen wurde, versteigert. Die vorläufige Schätzung soll sich auf 7000 bis 10000 Euro belaufen. Eine kurze Recherche im Internet bestätigte die Korrektheit der Nachricht.

https://www.monopol-magazin.de/christies-versteigert-werk-eines-algorithmus

So viel wie menschliche Intelligenz bringt das Werk zwar noch nicht ein. Stephen Hawkings Nachlass wird zufällig auch gerade versteigert und allein seine Doktorarbeit wird auf 100.000 Dollar geschätzt. Das ist eine andere Hausnummer. Aber immerhin: Das Portrait of Edmond Belamy der künstlichen Intelligenz sieht dem berühmten Jesus-Bild der spanischen Rentnerin Cecilia Giménez verblüffend ähnlich.

Portrait of Edmund de Bellamy https://www.christies.com/features/A-collaboration-between-two-artists-one-human-one-a-machine-9332-1.aspx
Ecce Homo for Doña Cecilia Giménez

 

 

 

 

 

 

Um nach diesen aufregenden Neuigkeiten das Gemüt wieder zu beruhigen, widmete ich mich dann lieber dem Zeichnen von Landschaften aus dem Gedächtnis mit einem 2B Bleistift.

Landschaftsstudie 24 x 32 Bleistift 2B

3 thoughts on “Landschaften aus dem Gedächtnis

  1. Gedächtnislandschaften sind mir immer am liebsten. Ich schreibe zu einer gerade meine Masterarbeit. Ich habe mich leider gerade irgendwie aus dem Mailverteiler gelöscht, wären Sie so nett, könnten Sie mich wieder aufnehmen?
    Herzlichen Dank und einen schönen Tag, Susanne Haun

  2. Ja, Turner zählt zu den englichen Romantikern. Mit dem auslaufenden 18. und beginnenden 19. Jahrhundert begannen sich die Motive von den kirchlichen Motiven zu den Landschaften abzuwenden. Das eigene Ich wurde entdeckt.
    Das eigene Ich hast du mit deiner Figur neben der Landschaft gekommt festgehalten.

    Grüße von Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website