Merkwürdige Felsformation in einer weiten Landschaft

Es begann mit einer Wolke. Als die Gewitter aufzogen und der Himmel sich ringsum in feinstem Perlgrau präsentierte, riss der Wind die Wolkendecke kurz auseinander.

Merkwürdige Felsformation in einer weiten Landschaft

Hinter den grauen Schwaden kamen ferne, von hellem Ockerlicht beleuchtete Kumuluswolken zum Vorschein vor denen die Silhouette des Turmes der Marktkirche als Kontrast und dunkler Vordergrund fungierte. Vom Balkon aus war das Schauspiel gut zu beobachten. Als ich die Szenerie auf dem Skizzenblock festzuhalten im Begriff war, zogen sich die Wolken schon wieder zusammen.

Auf einem A4 Blatt Ölmalpapier wurde zunächst eine farbige Studie des Himmels angelegt, aus dem Gedächtnis und unter Zuhilfenahme der angefertigten Skizze. Aus dem Kirchturm wurde eine merkwürdige Felsformation und aus den Dächern der Stadt, eine weite, leere Landschaft. Ein Weg führt durch die Ebene in eine unbestimmbare Ferne. So unbestimmbar wie das Ziel der Kutschfahrt.

Skizze Wolke über Dächern
Skizzen Pferde und Kutsche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.