Piazzetta

Ich war ja auch schon mal in Italien gewesen. In der Mittagsstunde war nicht viel los. Man zieht sich dort, wenn die Sonne im Zenit steht, in luftige Räume zurück, um der Hitze zu entgehen. Die meisten Einheimischen jedenfalls. Ich erinnere mich gerne daran zurück. Der südliche Himmel, die kleinen Plätze und Gassen. Die Stadt hieß Cervo und soll früher mal ein Seeräubernest gewesen sein.
Die Figur auf dem Bild ist für so einen italienischen Sommer natürlich nicht angemessen gekleidet. Das soll aber keinesfalls als Vorschlag missdeutet werden, der Mann solle Shorts tragen. Das wäre schlimm. Nein, die Jacke scheint mir zu dick für die Jahreszeit. Die passt besser in den Herbst. Die Figur ist die Vorstudie zu der Staffagefigur auf dem Bild mit dem Zwickauer Gewandhaus. Um diese herum habe ich, mir zum Vergnügen, die mediterrane Landschaft mit diesem kleinen Platz gemalt. Das Bild ist A4 groß, auf einem Leinwandblatt. Die Arbeit am großen Gewandhausbild lässt zurzeit nur solche kleinen Arbeiten zu. Aber zur Entspannung sind sie allemal gut.

Piazzetta
Piazzetta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.